Seit 1993 ist der

Moskauer Männerchor des Heiligen Wladimir

 

regelmäßig zu Gast in Seyda.

Immer am 1. Advent singen sie in der Seydaer Kirche russische Volks- und Kirchenlieder. Herr Dr. Wehmeyer von der Deutsch-Russländischen Gesellschaft Wittenberg führt sachkundig durch das Programm. Im Anschluss findet immer ein großes Essen und dabei eine freundliche Begegnung statt.

Auch im Sommer, singen die Moskauer in einer der Kirchen der Umgebung, in den letzten Jahren alternierend  zwischen Morxdorf und Mellnitz (die übrigens genauso alt wie Moskau sein sollen ; )

Die Einnahmen kommen zu einem Teil dem Kinderkrankenhaus der Kirche des Heiligen Wladimir in Moskau zugute. Die Deutsch-Russländische Gesellschaft besucht dieses Krankenhaus regelmäßig und überzeugt sich von der rechtmäßigen Verwendung der Mittel.

Über viele Jahre schon ist nun zum 3. Oktober der Auftritt von weißrussischen Musikern in der Ruhlsdorfer Kirche zu einer guten Tradition geworden. Sie kommen aus Mogiljew und bieten jedes Mal ein mitreißendes Programm, was wiederum Dr. Wehmeyer moderiert. Im Dorfgemeinschaftshaus ist danach eine herzliche Begegnung bei Ruhlsdorfer Kuchen.

 

Wie die Moskauer Sänger auch einmal unsere Kirche vor einem großen Brand bewahrten, kann man  hier lesen: www.seyda.de/2016-2.htm